Neuigkeiten
21.06.2019, 09:51 Uhr
Gedenktag: "Flucht und Vertreibung bleiben aktuelle Themen"
Am 20. Juni wird der "Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung" begangen. Der Vorsitzende der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU Münster, Ratsherr Stefan Leschniok nimmt dies zum Anlass, auf die Aktualität des Gedenkens hinzuweisen.

"Nach dem Krieg wurden rund 15 Millionen Deutsche aus ihren historischen Siedlungsgebieten vertrieben, etwa 2 Millionen verloren dabei ihr Leben. Auch heute befinden sich weltweit Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg und Gewalt oder weil sie aus ihrer Heimat vertrieben wurden. Der Gedenktag hat eine hochaktuelle Bedeutung", so Leschniok.

Der 20. Juni sei für uns alle eine fortdauernde Mahnung, Vertreibung zu ächten und zu bekämpfen, egal ob in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Der CDU-Politiker weiter: "Wir begrüßen es daher ausdrücklich, dass NRW-Innenminister Herbert Reul auch in diesem Jahr zum Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung die Beflaggung sämtlicher Dienstgebäude des Landes und der Kommunen angeordnet hat."
aktualisiert von Christoph Brands, 21.06.2019, 09:52 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Münster  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 6406 Besucher