Neuigkeiten
20.06.2017, 14:18 Uhr
"Vertreibung war, ist und bleibt Unrecht"
Anlässlich des bundesweiten Gedenktages für die Opfer von Flucht und Vertreibung am 20. Juni weist der stellvertretende Vorsitzende der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU Münster, Ratsherr Stefan Leschniok auf dessen große Aktualität hin. "Auf der ganzen Welt sind Millionen Menschen auf der Flucht oder werden systematisch aus ihrer Heimat vertrieben. Vertreibung war, ist und bleibt Unrecht", so Leschniok.
Zum Gedenktag flaggt auch die Stadt Münster.
Die Vertreibung von über 12 Millionen Deutschen nach 1945 sei ein Menetekel für alle weiteren Vertreibungen bis hin zur großen Flüchtlingswelle 2015 und 2016 gewesen. "Wir gedenken den deutschen und weltweiten Opfern von Flucht und Vertreibung in Vergangenheit und Gegenwart. Deutschland und Europa müssen gemeinsam dafür arbeiten, dass Vertreibungen endlich auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt werden", betont der CDU-Politiker. Die OMV ist die Interessenvertretung der deutschen Heimatvertriebenen und Aussiedler in der CDU/CSU.
aktualisiert von Christoph Brands, 18.01.2018, 12:02 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Münster  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 6276 Besucher