Neuigkeiten
20.06.2020, 18:25 Uhr
Treffen am Denkmal für die Opfer von Flucht und Vertreibung
Zusammen mit dem Bund der Vertriebenen, Kreisvereinigung Münster trafen sich Mitglieder und Freunde der Ost- und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) der CDU Münster, sowie interessierte Bürger heute am Denkmal für Flüchtlinge und Vertriebene getroffen. Anlass war der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung, der jedes Jahr am 20. Juni begangen wird. 2020 jährt sich das Kriegsende und der Beginn von Flucht und Vertreibung zum 75. Mal.
Stefan Leschniok und Roswitha Möller
"Ich freue mich, dass neben der BdV-Vorsitzenden Roswitha Möller, meinem Fraktionskollegen Richard-Michael Halberstadt und dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Mitte, Karl-Heinz Hülsmann auch der frühere Apostolische Visitator für die Grafschaft Glatz, Franz Jung und die CDU-Ratskandidatin für Coerde, Jola Vogelberg unter den gut 20 Teilnehmern waren", so der Vorsitzende der OMV Münster, Ratsherr Stefan Leschniok. Seiner kurzen Rede schloß sich einige Gedanken der BdV-Vorsitzenden und ein stilles Gedenken an. Die Veranstaltung endete mit dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne.
aktualisiert von Christoph Brands, 13.08.2020, 11:38 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Münster  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 11951 Besucher