Neuigkeiten
15.02.2023, 11:30 Uhr
"Solidarität mit der Ukraine"
Kritik an "Friedenskette"
Die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) der CDU Münster ruft anlässlich des ersten Jahrestages des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine zur Teilnahme an der Solidaritätskundgebung der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) und der ukrainischen Gemeinde in Münster am 24. Februar um 14 Uhr auf dem Prinzipalmarkt auf.
Plakat zur Kundgebung
"Wir stehen klar an der Seite der Ukraine, der ukrainischen Gemeinde und der vielen Flüchtlinge, die bei uns Zuflucht gefunden haben", so Ratsherr Stefan Leschniok, der Vorsitzende der OMV. Die sogenannte "Friedenskette" zwischen Osnabrück und Münster sieht die CDU-Vereinigung dagegen kritisch. Leschniok: "Wer ausgerechnet am 24. Februar "Peace now" fordert und das Recht der Ukraine zur Selbstverteidigung unerwähnt lässt, der sorgt - bewusst oder unbewusst - zumindest für Irritationen. Dass sich die ukrainische Gemeinde in der "Friedenskette" nicht wiederfindet, kann ich daher gut verstehen." Die OMV setzt sich innerhalb der CDU für einen engen Dialog mit den Ländern in Mittel- und Osteuropa ein.
aktualisiert von Stefan Leschniok, 15.02.2023, 11:32 Uhr
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Münster  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 25777 Besucher